Vorstand Technik gesucht

Die Stellenbeschreibung finden Sie hier: Stellenangebot ansehen


Unser BürgerStrom

Preisgarantie bis 31.12.2015
*vorbehaltlich etwaiger Erhöhungen der Umsatzsteuer, Stromsteuer oder sonstiger gesetzlicher Abgaben.


Die große Stromlüge auf ARTE:


Sie interessieren sich für politische Zusammenhänge

vergangener und zukünftiger Entwicklungen

der Energiewende ?


Wiederholungen:

Dienstag,19. April  - 08:55 h

Mittwoch,11. Mai   - 10:45 h 

oder in der ARTE-Mediathek, hier:

www.arte.tv/guide/de


Medieninformation

PDF zum Download (474 KB)


be!Facebook-Seite

Die neusten Infos gibt es auf unserer be!Facebook-Seite
Zum Abonnieren klicken Sie einfach auf Gefällt mir!


Dachflächen gesucht!

Wenn Sie uns Dachflächen für eine Photovoltaik-Anlage zur Verfügung stellen möchten, schreiben Sie uns einfach über unser Kontaktformular!
Wir erläutern Ihnen die Details in einem persönlichen Gespräch.

Jetzt zum Bürger-Ökostrom wechseln!

100% Ökostrom von Bürgern für Bürger. Die BürgerEnergie Stuttgart eG wird Stromanbieter für BürgerStrom aus erneuerbaren Quellen.


Die BürgerEnergie Stuttgart eG bietet ab sofort 100% Ökostrom an. Unser Angebot gilt sowohl in der Region Stuttgart als auch bundesweit. Privathaushalte, Vereine und Verbände, Öffentliche Einrichtungen und Gewerbetreibende sind unsere Kunden.

Alle Infos zum BürgerStrom

Direkt zum Strompreis-Rechner

BürgerStrom Info-Flyer und Formulare als PDF

 

PV-Anlage der be! Wilhelms-Gymnasium, S-Degerloch

 

 

Urbanisierung der Energiewende in Stuttgart

Oberbürgermeister Fritz Kuhn hat am Dienstag, 12. Mai, mit Umweltverbänden über das Konzept zur Urbanisierung der Energiewende in Stuttgart diskutiert. Etwa 20 Vertreter nahmen die Einladung an und stellten im Rathaus ihre Vorschläge vor. Weiterlesen...



BürgerEnergie Stuttgart eG steigert operativen Gewinn

Zur ordentlichen Generalversammlung trafen sich kürzlich die Mitglieder der BürgerEnergie Stuttgart eG (be!):

Der stellv. AR-Vorsitzende, Prof.Dr.-Ing. Belz eröffnete die Versammlung und stellte die ordnungsgemäße Einladung und die Beschlussfähigkeit fest.

Finanzvorstand Jürgen Bothner verwies darauf, dass das vorrangige Ziel der Genossenschaft die Bereitstellung regenerativ erzeugten Stromes sei. So wurde durch die PV-Anlagen der be! insgesamt 140.000 KWH Strom erzeugt und der Umwelt  rd. 72 t  CO2 erspart. Der Gewinn aus der operativen Tätigkeit hat in 2014 erstmals die 15.000-Euro-Marke überschritten. Dieser wird zur Deckung des Verlustvortrages aus der Startphase der be! verwendet. Für das Geschäftsjahr 2015 erwartet er einen Bilanzgewinn, so dass Vorstand und Aufsichtsrat die erstmalige Ausschüttung einer Dividende von 1% auf die Geschäftsanteile in 2016 planen.

Marketingvorstand Ralf Stockheim bekräftigte, dass die be! nach wie vor an geeigneten Dachflächen interessiert sei. Durch den günstigen Eigenverbrauch des erzeugten Solarstroms durch den Dachpartner entstehe eine überaus interessante win-win-Situation bei freien Dachflächen ab ca. 200 qm. In 2014 erfolgte die Aufnahme des Stromverkaufs mit der Dachgenossenschaft "Bürgerwerke Heidelberg", einem Zusammenschluss von BürgerEnergie-Genossenschaften. Der Strom stammt z.Z. zu 10% aus Anlagen der beteiligten Energiegenossenschaften (weiter steigend) und zu 90% aus einem Wasserkraftwerk in Bayern. Damit wird nicht nur tatsächlich Ökostrom eingespeist, vielmehr fließt die Wertschöpfung auch unmittelbar in die Energiewende vor Ort ! Die Zahl der be! - Mitglieder (= 273) und die Zahl der gezeichneten Geschäftsanteile (= 3.284) ist weiter steigend. Neu eingerichtet wurde eine Facebook-Seite der be!                              

AR-Vorsitzender Ralf Maier-Geißer teilte mit, dass der Technik-Vorstand, Rolf Veit, seine Funktion beendet hat und der Aufsichtsrat auf der Suche nach einem geeigneten Nachfolger sei. Er übermittelte den Prüfbericht des Genossenschaftsverbandes für 2012 und 2013: "Vorstand und Aufsichtsrat haben ihre Tätigkeit in Übereinstimmung mit Gesetz und Satzung ausgeübt". Beide Gremien wurden durch die Versammlung einstimmig entlastet.